Hubert von Goisern
DE
EN
 

CLIMATE KIRTAG

Vermischtes: 2019

Climate Kirtag in Wien

21. Mai 2019

Hubert von Goisern und Conchita singen für den Klimaschutz

Hubert von Goisern beim Climate Kirtag"Less talk – more action!" Seit dem Start seiner R20 Austrian World Summit-Initiative konzentriert sich Arnold Schwarzenegger darauf, möglichst viele Menschen für aktiven Klimaschutz zu begeistern. Mehr Bewusstsein, mehr Aufmerksamkeit für schnelles Handeln und die Identifikation konkreter Lösungen - das sind seine Ziele. Denn: wir sind alle Teil dieser Bewegung, wir sind alle "Climate Action Heroes"!

Aus diesem Grund wird am 28. Mai, gleich nach dem jährlichen R20 Austrian World Summit in Wien, zum ersten Mal ein Climate-Kirtag stattfinden - ein Fest mit Musik, Entertainment und internationaler Cuisine, das allen offen steht.

Ab 15h verwandelt sich der Wiener Heldenplatz in ein Festgelände für Klimaschutz. Auf der Bühne kann man Star-Redner wie Arnold Schwarzenegger und Klima-Aktivistin Greta Thunberg hören.

Musikalische Unterhaltung kommt von Kabarett-Duo Pizzera & Jaus sowie der einzigartigen Conchita – und Conchita begrüßt einen Special Guest live auf der Bühne: Hubert von Goisern! Seine aktuelle Tourpause für einen Tag unterbrechend, tritt Hubert mit Conchita für ein ganz besonderes Duett von Heast as nit auf.

Climate Kirtag - Heldenplatz, Wien
28. Mai 2019, 15h-21h – Eintritt frei
www.austrianworldsummit.com

Hubert von Goisern und Conchita singen "Heast as nit"

30. Mai 2019

HvG & Conchita auf der Bühne in Wien

3. Juni 2019

Unbeeindruckt vom teilweise strömenden Regen versammelten sich gut 5000 Menschen am Heldenplatz, um die Ansprachen leidenschaftlichre Klimaschutz-Befürworter zu hören und die dynamischen Auftritte von Weltmusikern aus fünf Kontinenten, Pizzera & Jaus und Conchita Wurst zu genießen. Zum großen Finale wurde Hubert von Goisern auf der Bühne begrüßt: für eine berührende Darbietung von Heast as nit gemeinsam mit allen Musikerinnen und Musikern.

Popcast mit Hubert von Goisern: Heast as nit

Kleine Zeitung 31. Mai 2019