Hubert von Goisern
DE
EN
 

GWÖ-PODIUMSDISKUSSION

Vermischtes: 2018

Es brennt der Hut – eine andere Wirtschaft ist möglich?

30. Mai 2018

Eine brennende Diskussion mit Christian Felber und Hubert von Goisern

Es brennt der Hut - Hubert von Goisern und Christian Felber im GesprächChristian Felber und Hubert von Goisern diskutieren – durchaus kontrovers – über das alternative Wirtschaftsmodell Gemeinwohlökonomie (GWÖ) und sprechen mit regionalen VertreterInnen aus Unternehmen und Gemeinden, die dieses bereits umsetzen. "... weil wenn wir lang so weiter machen, brennt der Hut!

Das Land Bhutan erstellt jährliche Evaluierungen zum Glück seiner EinwohnerInnen. Das Bruttonationalprodukt wird dabei durch das Bruttonationalglück ersetzt. Das klingt wie eine Utopie, ist aber real. Und es bedeutet, dass der Mensch im Fokus steht – und nicht seine materielle Wertschöpfung. So betrachtet: Ist ein Wirtschaftssystem wie die Gemeinwohlökonomie, das sich am Wohle der Menschen und der Umwelt orientiert, möglich? Oder eine Utopie? Eine gesellschaftlich relevante Fragestellung. Und wer, wenn nicht ein Kulturbetrieb, ist die perfekte Projektionsfläche für eine derartige Fragestellung.

Die Gemeinwohlökonomie – ein von UnternehmerInnen entwickeltes, ethisches Wirtschaftsmodell nach Christian Felber – ist eine Vision für eine nachhaltige Wirtschafts- und Lebensweise. Die Wirtschaft soll nach denselben Werten gestaltet werden, die menschliche Beziehungen gelingen lassen und auch bereits in der Verfassung verankert sind. Im Mittelpunkt stehen der Mensch und die Umwelt und nicht die Gewinnmaximierung um jeden Preis. Als unternehmerischer Erfolg wird der Beitrag zum Gemeinwohl angesehen, der im Unterschied zu heute gemessen und belohnt wird.

Darüber hinaus am Podium – Berichte und Erkenntnisse aus der Praxis:

  • Daniela Gmachl / Geschäftsführerin ARGEkultur - Gemeinwohl-Unternehmerin
  • Jennifer Klink / Hotel Auersperg - Mitarbeiterin eines Gemeinwohlunternehmens
  • Hans-Jörg Birner / Bgm. Kirchanschöring - Vertreter aus einer Gemeinwohl-Gemeinde
  • Wolfgang Schäffner / SMC Saalfelden - Wissenschafter

Moderation: Isabella Klien, GWÖ-Beraterin Salzburg

Einlass und Besuch der Infostände im Foyer: 18:30 Uhr
Beginn der Veranstaltung im Saal: 19:30 Uhr
Anschließend brennt das Feuer – zur gemeinsamen Sonnwendfeier

Es brennt der Hut - eine andere Wirtschaft ist möglich?
Mittwoch, 20. Juni 2018 – 19:30 Uhr, ARGEkultur Salzburg
Eintritt frei – Anmeldung erbeten: tickets@argekultur.at